München hofft auf Anbindung an den Ilmtal-Radweg

Bad Berkas kleinster Ortsteil München setzt Hoffnungen auf den Sommertour-Termin mit Thüringens Infrastrukturministerin

August 2022

In München steht ein Hofbräuhaus… “Wenn es mal nur so wäre”, meint Kerstin Pölzing, die Osrtsteilbürgermeisterin von München bei Bad Berka. Doch obwohl im kleinsten der Kurstädter Ortsteile noch nicht alles nach Wunsch laufe, schlummere hier Potential: Einerseits trage München nun einmal jenen berühmten Namen, den man mit Großstadt-Flair, Wohlstand, Wiesn, Prominenz und Fußball verbinde. Andererseits sei im Dörfchen etliches noch nicht entwickelt, was zumindest die Chance lasse, es künftig in die richtigen Bahnen zu steuern. Dabei, so hofft Kerstin Pölzing, könnte der Besuch von Thüringens Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) helfen, die in der vorigen Woche auf ihrer Sommertour in München Station machte.

Radweg macht um das Dörfchen einen großen Bogen

Der Entschluss der Ministerin, hierher zu fahren, entsprang Bemühungen im Ort, eine Anbindung an den Ilmtal-Radweg zu bekommen. Dessen Trasse zwischen der Kurstadt und Tannroda umgeht München in großem Bogen. …

Weiter Lesen

Thüringens Infrastrukturministerin besucht München

Juli 2022

Im Rahmen ihrer Sommertour besuchte Thüringens Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij den Ortsteil München. Themen der Gespräche waren der fehlende Anschluss der Ortslage München an den Ilmtalradweg und der Zustand der zu überquerenden Brücke sowie Zustand und Perspektive der Sophienheilstätte, u.a. mit Bad Berkas Bürgermeister Michael Jahn und Münchens Ortsteilbürgermeisterin Kerstin Pölzing. Gastgeber der Runde war das Rittergut mit einem liebevollen Empfang und einer köstlichen Selbstpräsentation. Für alle Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Stadt war das Zusammentreffen ein guter Netzwerkmoment.

Zum Pressebericht der Thüringer Allgemeine

Besuch Frau Ministerin Karawanskij im Ortsteil München (zweite von links), hier auf der Ilmbrücke.
[Quelle: Katja Müller/TMIL]

Weihnachtliches aus München

Der Ortsteil München hat pünktlich vor dem 1. Advent seine Weihnachtsdekoration bekommen. Die Tonndorfer Straße und den Block des EKW zieren wunderschöne strahlende Herrnhuter Sterne. Für die Anwohner, Passanten und Besucher bietet sich ein freudiger, weihnachtlicher Anblick. Die Sterne wurden über die Fördermittel für den Ortsteil angeschafft.

Weiter Lesen

Blumen und Handwerkliches in München

Ein echter „Hingucker“ sind die neuen Blumenkübel bei den Bushaltestellen längs der Hauptstraße durch München. Bereits im Frühjahr hatte der Bauhof die Blumenkübel aufgestellt und liebevoll bepflanzt. Auf Anregung der Ortsteilbürgermeisterin wurden durch die Firma Butzert aus Tonndorf wunderschöne Naturholzverkleidungen dafür erstellt. Auch kleine Abstellmöglichkeiten für Taschen und ähnliches sind vorhanden. Diese außergewöhnliche Holzarbeit ist eine Spende des Rittergutes München, dem an dieser Stelle ganz ausdrücklich gedankt wird.

Weiter Lesen

Frühjahrsputz in München war ein großer Erfolg

Zum Frühjahrsputz in München am 13. März kamen ungeachtet des stürmischen Wetters 28 Teilnehmer, also ein Drittel der Münchener Bevölkerung, zusammen. Auch die Sophienheilstätte und das Rittergut beteiligten sich. Um die Belange der Hygieneregeln einzuhalten, stand unser Frühjahrsputz diesmal unter dem Motto „Jeder reinigt in seinem Umfeld“.

Weiter Lesen

Straße wird ausgebessert

Zufahrt zum oberen Teil von München wird ausgebessert

Am 16. Und 17. März 2020 wurden die „Löcher“ in der Adolf-Tegtmeier-Allee und ihrer Zufahrt durch ein Spezialfahrzeug verfüllt. Damit wurde ein schon seit letztem Jahr geplantes Bauvorhaben der Stadt umgesetzt. Die Sanierung der Adolf-Tegtmeier-Allee und ihrer Zufahrt ist eine der Forderungen des Ortsteilrates an die Stadt Bad Berka. Die jetzt durchgeführte Ausbesserung hilft zwar für den Moment, ist aber keine langfristige Lösung.

Weiter Lesen

Frühjahrsputz verschoben

Frühjahrsputz am 14.03.2020 (Einladung zum Frühjahrsputz [PDF]):
Angesichts der aktuellen dramatischen Entwicklung bei der Ausbreitung des Corona-Virus und aus Schutzgründen gegenüber Älteren und Vorerkrankten wurde der Frühjahrsputz in München verschoben (Verschiebung Frühjahrsputz [PDF]). Grundlage bildet der Erlass des Landesverwaltungsamtes vom 14.03.2020  (Covid19-Erlass-Thüringen [PDF]), der Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen generell verbietet und bei weniger als 50 Personen restriktive Auflagen stellt sowie eine vorherige Anzeige unter Mitteilung der zur Anwendung gekommenen Prüfparameter beim Landesverwaltungsamt verlangt.
Diese Bedingungen waren für den Frühjahrsputz zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu gewährleisten.

Münchener Initiative fordert einen Bebauungsplan

Februar 2020

Auf Antrag von Kerstin Pölzing vom Verein „Münchener Initiative“ wurde im Bauausschuss am 27. Februar die Bauleitplanung für den Ortsteil München besprochen. Bereits seit einem Jahr schlummert eine von der Stadt in Auftrag gegebene Studie zu Möglichkeiten der baulichen Entwicklung von München vor sich hin, ohne dass die Angelegenheit weiter betrieben wird.

Weiter Lesen

Brand der Klinik in München

Polizeiabsperrung nach Klinikbrand

Januar 2020

Nach dem Brand in der ehemaligen Sophienheilstätte in München bei Bad Berka hat die Ortsteilbürgermeisterin Kerstin Pölzing die Erwartung ausgesprochen, dass die zuständigen Behörden künftig eine Gefährdung der Umwelt durch das stark vermüllte Objekt ausschließen.

Weiter Lesen

Einwohnerversammlung

05.11.2016:

Bei der Einwohnerversammlung in Bad Berka erscheinen die Münchener zahlreich und fordern eine Neueinstufung von München als bebautes Gebiet. Bürgermeister Dr. Schaedel “will es nicht gewesen sein” und verweist auf das Landesverwaltungsamt. Das Landesverwaltungsamt dementiert das später.

Weiter Lesen